Über den Keltenweg zum Hausberg


Was lange währt wird endlich gut . Nachdem der erste angesetzte
Termin wegen schlechtem Wetter abgesagt werden mußte , klappte
es beim zweiten Anlauf besser .
Am Samstag , dem 01 Juni , trafen sich acht muntere Wandersleute
und fuhren zum Wanderparkplatz Hausberg in Hochweisel .
Bei sommerlichem Wanderwetter ging es auf dem Keltenweg über
den Brülerberg mit seinen Ringwällen hinauf zum Hausberg , mit
486 Meter die höchste Erhebung im Osttaunus .
Hier wurde ausgiebig gerastet .
Vom 2008 neu errichteten Aussichtsturm genossen wir eine wunderbare , über 360 Grad reichende, Rundumsicht .
Leider war die Fernsicht durch Dunst etwas eingeschränkt .
Von hier oben konnte man aber auch den teilweise erschreckenden
Zustand des umliegenden Waldes erkennen .
Der Keltenweg führte uns vom Hausberg bergab zum Wanderpark -
platz Oes und weiter durch den schattigen Wald , um den kleinen
Hausberg herum , mit einem kurzen Aufstieg zum Kitzel .
Danach mußten wir , den letzten Teil der Strecke , in der Mittagssonne
bis zum Ausgangspunkt zurücklegen .
Der Keltenweg wird von 22 Hinweistafeln , welche sehr schön und
informativ gestaltet sind , begleitet .
Zur Schluß ging es zum Forsthaus Butzbach , wo ein schöner
Wandertag seinen Abschluß fand .
Und die Erkenntnis dieses Tages :
Wer mit dem Taunusklub Köppern unterwegs ist , lernt seine
Heimat kennen .

Frisch auf
Der Zeilenschreiber
 

   
© Taunusklub - Köppern / Taunus e.V. - Merianweg 4 - 61381 Friedrichsdorf/Köppern